02834 327

Hackschnitzelheizung – zuverlässig und regenerativ

Die Hackschnitzelheizung gehört zu den automatisch beschickten Biomasse­feuerungen, wie auch die Pelletsheizung. Die Funktionsweise dieser Holzheizung ist bereits langjährig erprobt und seit vielen Jahren im Einsatz: von großen Heizkraftwerken im Megawattbereich bis hin zum Ein- oder Mehrfamilienhaus.

Der Vorteil der Hackschnitzelheizung liegt vor allem im Brennstoff. Holz weist nicht nur gute Brennwerte auf und ist sehr preisgünstig, sondern gleichzeitig auch regenerativ. Zur Hackguterzeugung wird ausschließlich Restholz aus den heimischen Wäldern bzw. Sägeindustrie verwendet. Das Restholz wird bis zu einem Jahr luftig und sonnig außerhalb des Waldes gelagert. Im Herbst wird das Holz vollautomatisch zerkleinert und maschinell in den Lagerraum eingebracht. Die Anschaffung einer Hackschnitzelheizung ist besonders wirtschaftlich, wenn das Hackgut aus der direkten Umgebung oder gar aus dem eigenen Wald stammt.